Malmappe

Ich habe ja gefühlt schon ewig nichts mehr gebloggt. Aber es ist immer verdammt wenig Zeit übrig mit zwei Kiddies  und da die Kleine sehr oft keinen oder nur seeeeehr kurzen Mittagsschlaf macht, bleibt (Frei-)Zeit nur abends.  Und die nutze ich dann oft lieber zum nähen 😉

aber ich Versuch, mal wieder etwas mehr zu bloggen. Denn an den fehlenden genähten Sachen fehlt es nicht, dass ich nicht bloggen kann.

Schnabelina hatte in einem noch gar nicht allzu alten Beitrag berichtet, dass sie in der Zeitschrift „Kindersachen selber machen“ eine Anleitung für eine Malmappe abgedruckt hat. Ich hab gleich gedacht, wow eine Malmappe zum überall mit hin nehmen  wo meine Große doch so furchtbar gerne malt. Aber bis ich dann die Zeitschrift besorgt habe war einige Zeit vergangen . Unser Urlaub rückte immer näher. Aber es gab noch so viele Projekte. Zum Beispiel hatte ich der Großen auch noch ein Nachthemd aus dem tollen Sandmännchenstoff von Stoff und Liebe versprochen. Und Mützen für die Kleine müssten auch noch her.  Wo wir doch an die Ostsee wollten und da der Wind so stark ist. Also noch flotti ran an die zuschneidematte und dann an die Maschine und nähen, was ich noch schaffe. Ich hab alles geschafft, aber zu den anderen Projekten später mehr.

Die Mappe habe ich einen Abend vorher doch noch schnell genäht, zugeschnitten lag sie ja schon ein paar Tage rum. Was soll ich sagen. Es ist nicht mein bestes Werk geworden und es gibt doch ein wenig schiefe Nähte. Aber das Ding wird geliebt, jeden Tag benutzt und ist genau das Richtige gewesen für den Urlaub  *freu*

image image

Die Anleitung für die Mappe ist sehr gut in dem Heft erklärt. Und die lässt sich gut nähen. Das Ende vom Reißverschluss habe ich allerdings oben an die Mappe gemacht. So stört es nicht mehr malen oder piekst in den Bauch 😉

Ich habe allerdings die Innentasche nicht so richtig hinbekommen und die ist doch arg verzogen. Trotz mehrfachen Auftrennens und nochmal Nähens. Meiner Maus ist das zum Glück (noch) egal. Alles in allem bin ich aber doch recht zufrieden mit dem Ergebnis und wie gesagt, das Teil wird geliebt 😊

imageimageVerwendet habe ich für außen schön stabilen Stoff von Ikea und innen den leichten und von mir geliebten rosafarben Rosalie, ebenfalls von Ikea. Die Innentasche ist aus einem lilafarbenen Stoff mit weißen Sternen. Keine Ahnung, wo ich den mal her hatte. Alles die Lieblingsfarben meiner Tochter. 😊


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.